Erste Lizenzen in Schleswig-Holstein an private Sportwettenanbieter vergeben

By | 3. Mai 2012
Diese Seite teilen:

In Schleswig-Holstein wurden gestern die ersten drei Lizenzen für Glücksspiele vergeben. Das Besondere daran ist, dass diese Lizenzen an private Anbieter von Sportwetten vergeben wurden. So können von den drei Anbietern ab sofort bis vorerst 30.04.2018 Sportwetten im Internet veranstaltet werden. Allerdings nur für Spieler und Spielerinnen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein. Zu den drei Sportwetten-Anbietern gehören Betfair (Polco Limited) und Jaxx SE (Personal Exchange International) mit Firmensitz in Malta und Oddset (Nordwestlotto) aus Kiel. Bezüglich dessen teilte Innenminister Klaus Schlie aus Schleswig-Holstein heute folgendes mit: „Hohe Anforderungen an die Lizenzvergabe garantieren, dass nur wirtschaftlich leistungsfähige und vor allem seriöse Unternehmen auf dem Markt zugelassen werden“.

Strenge Auflagen für die Vergabe

Nur durch sehr umfangreiche Unterlagen über die Zuverlässigkeit, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die Transparenz und Sicherheit des Glücksspiels, konnten die Unternehmen eine solche Lizenz überhaupt erst bekommen, da die Genehmigungen an ziemlich strenge Auflagen geknüpft sind. Unter anderem gehörten auch Konzepte zur sicheren Zahlungsabwicklung, zur Bekämpfung von Geldwäsche und die erfolgreiche Abwehr von Manipulationen und Betrug dazu. Des Weiteren musste dargestellt werden, wie gesperrte und Minderjährige Spieler vom Wettbetrieb ausgeschlossen bleiben können und wie die dauerhafte Sicherheit gewährleistet werden soll.

Innenminister Schlie legte auch großen Wert darauf, dass die Sportverbände ihrer Verantwortet für einen sauberen Sport gerecht werden. „Die Sportverbände müssen alles in ihrer Macht stehende tun, damit Sportveranstaltungen ohne Manipulationen stattfinden“, sagte Schlie. Die Zusammenarbeit zwischen Sportverbänden und Glücksspielanbietern sei wünschenswert.

Schlie hat verlauten lassen, dass derzeit allein für Sportwetten Anträge von 23 weiteren Glückspiel-Anbietern vorliegen. Für Online-Casino Spiele wie Blackjack, Poker, Roulette & Co. liegen weitere 14 Anträge vor. Diese Anträge sollen in den nächsten Wochen mit größter Sorgfalt überprüft und bearbeitet werden. Schlie deutete dazu an, dass in den nächsten Wochen höchstwahrscheinlich weitere Lizenzen vergeben werden.

Erstes Bundesland mit europarechtskonformen Glücksspielgesetz

Seit Jahresbeginn ist Schleswig-Holstein das einzige Bundesland mit einem europarechtskonformen Glücksspielgesetz. Dadurch wird der Glücksspielmarkt durch klare Vorgaben reguliert und kontrolliert. So sind laut Gesetz Glücksspiele im Internet erlaubt und es können Lizenzen erworben werden. Eine Begrenzung der Anzahl von Anbietern ist nicht geplant. Lediglich bei der Veranstaltung von Lottospielen bleibt der Staat das Monopol. Die privaten Lotto-Unternehmen dürfen lediglich Lottoscheine verkaufen und annehmen.

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *