So kannst du Blackjack spielen

By | 14. Juli 2014
Diese Seite teilen:

Neben Poker und Roulette gilt Blackjack als eines der beliebtesten Spiele in den Casinos. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Blackjack in jedem Casino angeboten wird. Im Gegensatz zu anderen Spiel gegen es bei Blackjack nicht darum die anderen Spieler zu besiegen, sondern die Bank.

Ursprünge im 18. Jahrhundert

Laut Historikern geht das Spiel auf die französische Variante Vingt-et-un zurück. Diese wird bereits seit 1700 in den Casinos gespielt. Vingt-et-un bedeutet übersetzt 21. Die Zahl 21 ist für das Spiel Blackjack ein wichtiger Faktor, denn dies ist das perfekte Blatt. Das Spiel Vingt-et-un hat sich aus anderen französischen Spielen wie Chemin de Fer und French Ferme entwickelt. Französische Immigranten brachten das Spiel schließlich in die USA. Dort verbreitete sich das Spiel von der Küste ausgehend in die komplette Republik. Zunächst wurde das Spiel dort 21 genannt. Allerdings schien der Namen etwas langweilig und man entwickelte über eine höhere Auszahlungsrate den so genannten Blackjack. 1948 erreichte Blackjack in den amerikanischen Casinos die zweite Position in der Beliebtheitsskala. Mittlerweile ist das Spiel nicht nun mehr in den Casinos zu finden, sondern auch in allen Online-Casinos. Mit der Hilfe von der Live-Casino-Technik kommt echte Casino-Atmosphäre in den eigenen vier Wänden auf.

Die Regeln

Blackjack wird wie bereits zu Beginn erwähnt gegen die Bank gespielt. Ziel des Spieles ist es ein Blatt zu erspielen, welches mehr Wert ist als das des Dealers. Dabei darf allerdings die Zahl 21 nicht überschritten werden. Zu Beginn des Spieles erhält der Spieler und der Dealer zwei Karten. Die Karten des Spielers werden offen auf den Tisch gelegt. Beim Dealer ist nur eine Karte sichtbar. Der Spieler muss nun entscheiden, ob er eine zusätzliche Karte aufnimmt oder seinen Kartenwert beibehält. Desweiteren gibt es weitere Optionen, welche auf http://www.blackjackregeln.com/ erläutert werden. Hat der Spieler seine Wahl getroffen, dann deckt der Dealer seine zweite Karte auf. Sollte der Kartenwert des Dealers 16 oder weniger betragen, dann muss er eine weitere Karte aufnehmen. Sollte die Summe 17 oder höher sein, dann darf er keine weitere Karte mehr ziehen. Diese beiden Einschränkungen gelten nicht für den Spieler. Anschließend werden die Spieler, die die Bank geschlagen haben ausbezahlt.

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *